Aktuelles

Samstag | 24. Februar | 17.00 Uhr

ORGEL.PUNKT

Sonntag |  28. April 2024 | 16.00  Uhr

Barock trifft auf Folk mit Axel Muschen (Violine) aus Berlin.

Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach und Heinrich Ignaz Franz Biber.

Eintritt 10 €

Wir haben das Wahrzeichen gerettet

In der Ortsmitte auf einer großen Wiese neben zwei uralten Eichen steht die Kirche Elends. 1897 gebaut, soll sie die kleinste Holzkirche Deutschlands sein. Als kleinste Kirche gilt das 5 Meter mal 11 Meter große Gebäude deshalb, weil es einen Turm besitzt. Die evangelische Kirche wurde am 27. Juni 1897  eingeweiht. Sie gilt als Wahrzeichen Elends.

Der Kirchenbau wurde hauptsächlich aus Spenden finanziert. Im neugotischen Stil nach Plänen des Wernigeröder Architekten E. Niewerth 1896/97 errichtet, fehlten zunächst Turm und Apsis. Über dem Westgiebel war lediglich ein Dachreiter mit spitzer Haube errichtet worden. Erst nach einer Stiftung des in Elend geborenen Kommerzienrates George Schlägel aus dem Jahre 1904 konnten die fehlenden Gebäudeteile ergänzt werden.


Jeden Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr ist die Kirche geöffnet. Gottesdienst ist samstags einmal im Monat um 15 Uhr. Bei Interesse an Führungen außerhalb der Öffnungszeiten können Interessenten folgende Nummer anrufen:

Frau Kovwacs: 039455/51425 oder 0152/06108715

Herr Garthe: 039455/590045 oder 0176/38429801

Fernsehbeitrag

Holzkirche Elend
im MDR

Das Fernsehen war bei uns zu Besuch und berichtete über den Zustand unserer kleinen Holzkirche. Hier der Mitschnitt von mdr Sachsen-Anhalt heute vom 07. Juli 2019.

Nach der Sanierung war der MDR erneut da. Hier geht es zum Beitarg vom 16. November 2022 >>> 

Förderverein sammelte 30000 Euro

Sanierung der Kirche
im Jahre 2022

Die Holzfassade der Kirche wies umfangreiche Schäden auf. Die Schäden am Fachwerk, am Holzbeschlag der Fassade und die desolate Windfedern an den Ortgängen mussten deshalb denkmalgerecht erneuert werden. Mit der Denkmalbehörde wurden Detaillösungen geplant, die mittels konstruktiven Holzschutz Schadensquellen verringern. Mit der Zimmerei Adams aus Ströbeck wurde am 9. Mai 2022 die Sanierung der Kirche begonnen. Am 30. September 2022 war es dann soweit: die Sanierung der Fassade der Kirche konnte abgeschlossen werden.

Für die Sanierung der Kirche wurden Fördermittel im Rahmen von Leader beantragt und genehmigt. Die Genehmigung der Fördermittel wurde durch das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Mitte (ALFF) mit einem Zuwendungsbescheid erteilt.

Das Vorhaben wurde im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum des Landes Sachsen-Anhalt gemäß der Maßnahme „Unterstützung für die lokale Entwicklung LEADER (CLLD)“ unter dem Schwerpunktbereich „Förderung der lokalen Entwicklung in ländlichen Gebieten“ aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) gewährt.

Starke Unterstützung bekam unser Förderverein von der Lokalen Aktionsgruppe Leader Harz. Die Finanzierung des Projektes wurde mittels Zwischenfinanzierungskredit und aus Eigenmitteln des Fördervereines geschafft. Unser Verein sammelte mit zahlreichen Aktionen insgesamt 30.000 Euro. Zur Zeit wird die Beantragung der Auszahlung der Fördermittel bei ALFF vorbereitet und beantragt.

Kontakt

Förderverein kleinste Holzkirche Deutschland e.V.
Vertreten durch: Dr. Ulrich Förster


Feuersteiner Wiese 1a
38875 Elend
info@holzkirche-elend.de